Maria Noichl auf Platz 3 der SPD-Bundeswahlliste zur Europawahl 2019

Veröffentlicht am 10.12.2018 in Europa

Auf der SPD-Europadelegiertenkonferenz in Berlin am gestrigen Sonntag, den 09. Dezember, bestimmten die Delegierten die Reihenfolge der SPD-Kandidaten bei der Europawahl 2019.

Mit mir auf Platz 3 und Ismail Ertug auf Platz 10 sind zwei bayerische Kandidaten unter den ersten zehn Plätzen und damit auch auf den Stimmzetteln bei der Europawahl 2019 namentlich genannt. Es ist für die BayernSPD ein großer Erfolg, gleich zwei Kandidaten unter den ersten zehn positioniert zu haben. Für mich ist Platz 3 auch eine Wertschätzung meiner Arbeit im Europäischen Parlament, eine große Ehre und damit zugleich Ansporn, weiterhin gute Politik mit Kante zu machen.

Ich stehe 100prozentig zum Projekt Europa, ich bin überzeugte Bayerin und zugleich überzeugte Europäerin. Die kommende Wahl ist richtungsentscheidend. Ich kämpfe daher weiter gegen ein Europa eines national und autoritär gerichteten Wirtschaftsliberalismus, der sich von den Werten der Solidarität und der Wahrung der Würde jedes einzelnen Menschen immer weiter entfernt. Für mich gilt beispielsweise auch weiterhin, dass Handelsabkommen nur dann gut für alle Menschen sind, wenn sie bestimmte rote Linien nicht überschreiten.

Quelle: https://maria-noichl.eu/

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahl zum Europäischen Parlament

29.06.2019, 15:00 Uhr OV Kraiburg: Sommerfest

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen

Alle Termine

Geschäftsstelle

UB Mühldorf SPD-Geschäftsstelle Mühlenstraße 12 84453 Mühldorf
Tel. 08631 - 71 97 Fax 08631 - 1 48 34
Eleonore.Ismail(at)spd.de

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info