SPD Aschau am Inn

Kreis-SPD erinnert an Radwegprojekte

Veröffentlicht am 20.04.2021 in Kreistagsfraktion

Nicht nur in der letzten Kreistagssitzung, sondern auch beim Straßenbauamt Rosenheim ist die SPD-Kreistagsfraktion vorstellig geworden.

Die Bürgermeister des Landkreises meldeten bereits 2016 auf Initiative des damaligen Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch ihre Wünsche von Radstrecken, die dann mit dem Straßenbauamt erörtert wurden. Auch wenn seit dem eine Reihe von Radstrecken gebaut wurden, so u.a. die Strecke Maitenbeth - Hohenlinden, sind 3 wichtige Strecken noch nicht 
umgesetzt.
Die Kreis-SPD will nun, daß diese 3 Radwege vorrangig gebaut werden. 
 
Am schnellsten verwirklichen  ließe sich ein erstes Teilstück des Radweges entlang der St 2353 zwischen dem gemeinsamen Oberzentrum Mühldorf und Waldkraiburg. Die Stadt Mühldorf hat unter Bürgermeisterin Marianne Zollner bereits die Grundstücke zwischen dem Kreisverkehr beim Kingdompark und der Unterführung bei der Fa. Innbeton durch Tausch gesichert. Der Radweg könnte in diesem Abschnitt verwirklicht werden. 
 
Die gefährlichste Strecke für Radler im Landkreis ist die St 2084 zwischen Schwindegg und Weidenbach.  Bereits 2017 luden damals Knoblauch und die Bürgermeister von Rattenkirchen, Obertaufkirchen, Heldenstein und Schwindegg die Grundstückseigentümer zu Abstimmungsgesprächen ein. Es zeigte sich, daß eine Lösung nur in Kooperation zwischen Freistaat und der DB AG möglich ist. Die Bahn benötig entlang der neuen ABS 38 einen Rettungsweg.
Dieser könnte auch als Radweg ausgebaut werden. Hier sind die Grundstücke bereits weitgehend im Bahneigentum.
Ein weiterer wichtiger Weg wäre nach Meinung der SPD ein Radweg zwischen Buchbach und Schwindegg, entlang der St 2087. 
Nach einer gemeinsamen Ortsbesichtigungauch mit der unteren Naturschutzbehörde war man sich mit den Bürgermeistern
über den Trassenverlauf einig. Auch hier sind Grundstücksverhandlungen im Gange.
Nach den Vorstellungen der SPD-Fraktion sollten diese Radwege in die Projektliste des Freistaates aufgenommen und 
könnten in den kommenden 2 Jahre verwirklicht werden.
 
Günther Knoblauch
Fraktionsvorsitzender
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

unsere Facebookseite

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Geschäftsstelle

UB Mühldorf SPD-Geschäftsstelle Mühlenstraße 12 84453 Mühldorf
Tel. 08631 - 71 97 Fax 08631 - 1 48 34
Eleonore.Ismail(at)spd.de

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

WebsoziInfo-News

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info