Kandidaten der SPD Waldkraiburg

Veröffentlicht am 27.10.2019 in Ortsverein

Der Ortsverein Waldkraiburg präsentiert erstmals seine Kandidaten zu den Bürgermeister- und Stadtratswahlen im März 2020. Bernd Wegmann, Ortsvereins Vorsitzender, betonte, das dies noch nicht die Nominierung sei. Diese finde am 23.11.2019, unter demokratischen Vorrausetzungen der SPD Mitglieder, statt. Hierzu werde der Vorstand, um Ihn und Martina Arnusch-Haselwarter, die nächsten Tage öffentlich einladen.

Die Stadtratsliste ist noch offen …

Als Bürgermeisterkandidat wird vorgeschlagen ...

so Wegmann, jeder könne sich noch melden der Verantwortung für die Stadt Waldkraiburg übernehmen möchte.

Vorstellung Richard Fischer als Bürgermeisterkandidat
Moderner Stil, jung, dynamisch, mit hochgekrämpelten Ärmeln, im weißen Hemd, so ein richtiger Sonnyboy, betritt Richard Fischer die Bühne. „Ich trage gerne Trachtenjanker, und das steht mir“ spitze Richard Fischer ins Publikum.

Wir wissen alle die Macht der Bilder, so Fischer, es könne aber nicht sein das heute die Moderatoren (z.B. Katzenberger) bekannter sind als die Nobelpreisträger. Und schmeißt sich den Janker über die Schultern.

Wer 620 Wohneinheiten betoniert, weis doch das da auch Familien mit Kindern wohnen werden. Wie kann da einen die Kindergartensituation überraschen und so falsch einschätzen lassen. „Wir brauchen eine vernünftige Kindergartenlösung, einen Neubau für unsere Kinder“, so Fischer.

Richard Fischer, zweiter Bürgermeister – Stadtrat – Kreisrat – Kreisfraktionssprecher – Gewerkschaftsvorsitzender – Schöffenrichter, sieht sich als Lok für Waldkraiburg. Er will geradlinig auf den Gleisen alle Bahnhöfe anfahren. Dort können die Bürger einsteigen und mitfahren, dabei sein. Es gibt viele wichtig Haltestellen in Waldkraiburg: Kindergärten, Seniorenheime, Schul- und Klassensituationen, bezahlbare Wohnungen, Freiraum 36 – der Treffpunkt vieler Vereine, Waldbad, leerstehende Innenstadtgeschäfte und vieles mehr. Fischer, „Da fahren wir lieber an der Haltstelle neues Rathaus vorbei“.

Es braucht keine Glaskugel um die Weichen zu stellen. Nur wer auf den Meeren herumsegelt und als Kapitän den Bezug zu seinem Heimathafen verliert ist hier darauf angewiesen.

Spring auf unseren Zug auf, lasst uns die Weichen richtig stellen, sozial und gerecht, mit dem Mut die Bürger in die Entscheidungen mit einzubeziehen. Abschließend verspricht Richard Fischer: „Mit mir habt ihr einen Lokführer, der alle Menschen an den verschiedenen Haltepunkten abholt und mitnimmt! Zum Wohle der Waldkraiburger – wohnen – arbeiten - leben“

Ergänzende Worte des Stadt- und Kreisrates Alex Will

Was ist aus den Zielen der UWG geworden? Kennt Ihr noch die bunte Präsentation mit den Schlaglöchern, den Leerständen, Finanzen, dem maroden Bad und Rathaus? Alles sollte heute besser sein. Aber ist es nicht schlechter geworden?, so Alex Will.

Statements der Stadtratskandidaten und ihre Hauptziele (nach Alphabet der Vornamen)

Alex Will: Anträge stellen damit was voran geht, Richard Fischer unterstützen
Andrea Langstein: gutes Umfeld für Kinder
Anni Will: soziale Belange, besonders für Senioren
Bernd Wegmann: viel Einblick durch ISEK-Mitarbeiter, alle Kraft für Waldkraiburg
Christian Hinkelmann-Lang: den Stillstand und Rückschritt entgegenwirken
Christine Blaschek: wo es brennt aktiv helfen
Ernst Hradek: Eis- und Bademeister als Urgesteins Waldkraiburg
Fritz Stamp: steht für Sport und Sportstätten
Heidi Janka: aus Ehrenamt und Betriebsratstätigkeit steht zu Waldkraiburg
Hüseyin Cabuk: aus Überzeugung für Waldkraiburg
Jochen Stein: keine großen Reden schwingen => anpacken
Junior Fackelmann: 20 Jahre jung will Verantwortung übernehmen
Jürgen Zabelt: den Worten die Taten folgen lassen, sich engagieren und machen
Kurt Dobrauer: strategisch, analytisch und durchsetzungsstark mit aller Kraft für Waldkraiburg
Markus Sedlaczek: steht zu Waldkraiburg, Ältere und Jünger zusammenhalten
Martin Sterz: machbare Visionen umsetzen, Waldkraiburg nicht zubetonieren, Radwegenetz ausbauen und Brennpunkte entschärfen
Martina Arnusch-Haselwarter: erhalt des Waldbades
Richard Fischer: siehe Bürgermeisterkandidatenstatement

 
 

Homepage SPD Waldkraiburg

unsere Facebookseite

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.02.2020, 18:00 Uhr Aschermittwoch - Fisch & Musik & Humor
Wir laden ein zum traditionellen Fischessen mit Richard Fischer und den StadtratskandidatInnen der SPD Der …

01.03.2020, 09:30 Uhr Busfahrt durch Waldkraiburg und die Ortsteile
Rathaus-Föhrenwinkel-Ebing-Pürten-Niederndorf-St.Erasmus. Wir laden Sie ein zu einer Busfahrt durch Waldk …

07.03.2020, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand SPD Aschau
Besuchen Sie uns an unserem Infostand am Samstag, den 7.3.2020 ab 8.00 Uhr vor dem Rathaus in Aschau.

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahl
Bürgermeister und Stadtrat Landrat und Kreisräte Sie haben die Wahl! - aalglatt oder bürgernah …

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen

Alle Termine

Geschäftsstelle

UB Mühldorf SPD-Geschäftsstelle Mühlenstraße 12 84453 Mühldorf
Tel. 08631 - 71 97 Fax 08631 - 1 48 34
Eleonore.Ismail(at)spd.de

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info