OV Mühldorf: "Was ist soziale Politik"

Veröffentlicht am 10.09.2018 in Veranstaltungen

Der SPD Ortsverein lädt alle politisch Interessierten zur Diskussion mit Ralf Stegner, Kilian Maier und Stefanie Krammer ein.
Die Veranstaltung findet statt am 14.September in der Pizzeria Palermo um 19.30 Uhr.

Thema: „ Was ist soziale Politik “ .
Ralf Stegner, Stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD, Kilian Maier, Mühldorfer SPD Landtagskandidat und Stefanie Krammer, Bayerische Juso-Landesvorsitzende diskutieren unter anderem über sozialen Wohnungsbau und die Teilhabe von Arbeitnehmern am wirtschaftlichen Aufschwung.
Vorsitzende Angelika Kölbl :"Es geht um die Betrachtung von sozialer Politik auf Landes- und Bundesebene bis hin zur Frage „
Was ist soziale Politik “. Im Anschluss können Fragen an die Teilnehmer gestellt werden."

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk Mühldorf

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Wahl zum Europäischen Parlament

29.06.2019, 15:00 Uhr OV Kraiburg: Sommerfest

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen

Alle Termine

Geschäftsstelle

UB Mühldorf SPD-Geschäftsstelle Mühlenstraße 12 84453 Mühldorf
Tel. 08631 - 71 97 Fax 08631 - 1 48 34
Eleonore.Ismail(at)spd.de

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

WebsoziInfo-News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

Ein Service von websozis.info